Unser Vorgehen

    Softwareentwicklung ist ein komplexer Prozess. Von der vagen Idee zum konkreten IT-Produkt/Dienst ist es ein anspruchsvoller Weg. Um diesen Weg effizient bestreiten zu können, haben sich im Laufe der Jahrzehnte Methoden (Best Practice) und Modelle entwickelt, die eine systematische Herangehensweise und Projektumsetzung ermöglichen.

    • Wasserfallmodell (linear)
    • Inkrementelles Modell (iterativ)
    • Spiralmodell (zirkulär)
    • Rational Unified Process (UML-basierend)
    • Agile Methoden (iterativ)

    Jedes dieser Ansätze hat in ihrem Prinzip wie auch in der Durchführung ihre Vor- und Nachteile. Daher ist eine dogmatische Abgrenzung welche Methode nun besser oder schlechter ist, nicht zielführend. Die individuelle Natur unterschiedlicher Software-Anforderungen und die einzigartige Prozessverzahnung in den Unternehmen, verlangt eine flexible Herangehensweise an die Lösung der jeweiligen Probleme.

    Die Wahl welcher Ansatz nun in welchem Fall der erfolgversprechendste ist, hängt vom KnowHow, dem Erfahrungsschatz und dem Urteilsvermögen sowohl des IT-Projektmanagements als auch der involvierten Entwickler ab. Unsere langjährige Praxiserfahrung fußt auf unzähligen erfolgreich umgesetzten Projekten. Unser Erfahrungsschatz in der Realisierung unterschiedlich ausgeprägter Software-Produkte, erlaubt uns eine qualifizierte Beurteilung der jeweiligen Situation und der jeweils am besten geeigneten Methodik.
    Die nachfolgende Grafik soll ein stark vereinfachtes Schema unseres Vorgehens wiedergeben.